Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

27. September 2019

CMS Berlin 2019: - A b s c h l u s s b e r i c h t

Reinigungsgipfel glänzend gelaufen

 

Branche zeigt sich gut gerüstet für die Herausforderungen des nächsten Jahrzehnts – Digitalisierung und Nachhaltigkeit bestimmen die Entwicklung von Reinigungsmaschinen, Reinigungsmitteln und Reinigungsprozessen

 

Viel Glanz am Ende der CMS Berlin 2019 – Cleaning.Management.Services. Die Veranstalter und Trägerverbände der Internationalen Reinigungsfachmesse: zogen ein überaus positives Messefazit. Rund 25.000 Branchenvertreter aus 80 Ländern, darunter rund 21.000 Fachbesucher aus allen Reinigungssegmenten, informierten sich vom 24. bis 27. September über das aktuelle Produkt- und Dienstleistungsangebot der gewerblichen Reinigung. Das entspricht einem Anstieg von mehr als zehn Prozent im Vergleich zur CMS 2017. Die Digitalisierung und Nachhaltigkeit bestimmten das Innovationsspektrum bei Reinigungsmaschinen, Reinigungsmitteln und Reinigungsprozessen. Und einen Aspekt brachte das fachliche Rahmenprogramm bei Vorträgen und Diskussionen auf den Punkt: In unserer globalisierten, schnelllebigen und ökologisch belasteten Welt rückt die Wertigkeit von Reinigung und Hygiene immer stärker in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins – für die Werterhaltung von Liegenschaften oder die Gesundheitsvorsorge, für sicherheitsrelevante Aspekte und nicht zuletzt als Wohlfühlfaktor in allen Lebensbereichen.

 

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Die CMS Berlin 2019 erfüllte die hoch gesteckten Erwartungen der globalen Cleaning Community. Sie zeigte eindrucksvoll, wie die Branche den Herausforderungen der Zukunft mit der Entwicklung innovativer und nachhaltiger Produkte begegnet und welche Chancen dabei die Digitalisierung und Nachhaltigkeit bieten. Die hohe Entscheidungskompetenz und der intensive Informationsaustausch der nationalen und internationalen Branchenvertreter, das Top-Niveau im Ausstellungsbereich sowie der umfassende Marktüberblick mit mehr als 100 Welt- und Messepremieren waren die Qualitätskriterien der diesjährigen CMS Berlin.“

 

Mit der bislang stärksten Beteiligung präsentierten auf der CMS Berlin 2019 rund 450 Aussteller aus 25 Ländern auf über 31.000 Quadratmetern Hallen- und Freigeländefläche einen kompletten Marktüberblick über Produkte und Dienstleistungen aus allen Bereichen der gewerblichen Reinigungstechnik.

 

Veranstaltet wird die CMS Berlin von der Messe Berlin GmbH. Trägerverbände sind der Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV), Bonn, der Fachverband Reinigungssysteme im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), Frankfurt/Main, sowie der Industrieverband Hygiene und Oberflächenschutz für industrielle und institutionelle Anwendung (IHO), Frankfurt/Main. Zum Messeschluss äußerten sich die Trägerverbände wie folgt:

 

Johannes Bungart, Geschäftsführer des Bundesinnungsverbands des Gebäudereiniger-Handwerks (BIV): „Die CMS 2019 hat sich als hochaktuell erwiesen. Was wir unter dem Schlagwort „Digitalisierung“ vor zwei Jahren noch als Zukunftsmusik für die Branche diskutiert haben, haben wir jetzt in den Messehallen bereits in nennenswertem Umfang gesehen und erlebt. Das war Innovation zum Anfassen! Die Aussteller haben sich auf ihren hochwertigen Ständen in einer bemerkenswerten Qualität präsentiert. Von der CMS geht Aufbruch und Optimismus für die Unternehmen aus.“

 

Dr. Peter Hug, Geschäftsführer des Fachverbands Reinigungssysteme im VDMA

 

Auf der CMS 2019 haben die Bemühungen um die Internationalisierung der Messe deutliche Früchte getragen. Die im VDMA organisierten Aussteller berichteten durchgehend von einer starken Zunahme der internationalen Besucher. Innovationen zeigten sich insbesondere in der Vernetzung von Maschinen, der Nutzung neuer digitaler Technologien und der daraus abgeleiteten Optimierung der Reinigungsprozesse. Der CMS World Summit zum Leitthema „Inject Innovation“ bot eine starke Plattform zur Diskussion von bestehenden und zukünftigen technologischen Möglichkeiten zur Verbesserung der Effizienz der Reinigung.“

 

Dr. Thomas Rauch, Geschäftsführer IHO – Industrieverband Hygiene & Oberflächenschutz für industrielle und institutionelle Anwendung: „Die diesjährige CMS bewerten wir aus Sicht des IHO als sehr erfolgreich. Auch 2019 hat die Messe erneut bestätigt, dass die Reinigungsmittelbranche innovativ am Puls der Zeit mitgeht. Wir schätzen an der CMS die große Programmvielfalt, die Chance auf Vernetzung zwischen Herstellern, Anwendern und Vertrieb und das konstant hohe Niveau des Informationsaustausches. Wir freuen uns, dass wir viele interessierte Besucher über die Herausforderungen der veränderten EU-Gesetzgebung für unsere Branche informieren konnten. Wir nehmen viele Impulse und neue Kontakte mit und freuen uns schon auf die CMS 2021.“

 

Fachliches Rahmenprogramm

 

Highlights des fachlichen Rahmenprogramms war der CMS World Summit 2019 zum Thema „Inject Innovation“ mit über 200 nationalen und internationalen Spitzenvertretern der Branche. Der Summit beleuchtete zukünftige Technologien und Geschäftsmöglichkeiten in der Reinigungsbranche. Im Lauf der Reden kristallisierte sich heraus, dass die Aufgabe, die Menschen in der Branche beim technologischen Wandel mitzunehmen, fast genau so groß ist wie die des Wandels selbst. Auch die noch lange nicht perfekten Vernetzungs- und Standardisierungsstrukturen sowie der Datenschutz spielten eine wichtige Rolle.

 

Bei der zweiten Ausgabe des Mobility Cleaning Circle trafen über 80 hochrangige Vertreter aus der Reinigungsindustrie und der Mobilitätsbranche aufeinander. Auf diesem exklusiven Networkingevent erörterten sie Anforderungen, Bedarf und Lösungsansätze ihrer Branchen. Die CMS Berlin ist für die Dienstleister im Mobilitätsbereich die wichtigste Fachmesse und die zentrale Einkaufsplattform in Europa. Alle wichtigen Hersteller von Reinigungsmaschinen und Reinigungsmitteln für die Reinigung im Mobilitätsbereich sind auf der Fachmesse präsent.

 

Der CMS Purus Innovation Award (PIA) 2019 wurde in diesem Jahr in vier Kategorien verliehen: Kategorie Großmaschinen: KENTER Bodenreinigungsmaschinen Vertriebs- und Service GmbH - Comac C 85 NSC; Kategorie Kleinmaschinen: Husqvarna Deutschland GmbH - Husqvarna Automower 535 AWD; Kategorie Equipment: Hako GmbH - DUST STOP; Kategorie: Digitale Tools und Systeme: ADLATUS Robotics GmbH - ADLATUS TEAMS 2020. Der PIA gilt als eine der renommiertesten Branchenauszeichnungen und verzeichnete in diesem Jahr mit 65 Wettbewerbseinreichungen die höchste Beteiligung.

 

Erstmals zeigen junge innovative Unternehmen auf einem vom Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) geförderten Newcomer-Gemeinschaftsstand ihr Leistungsspektrum an Produkten und technischen Neuentwicklungen. Dazu zählten beispielsweise Reinigungsroboter für die Fassadenreinigung in großer Höhe, ein Heißwasser-/Heißdampfsystem für die umweltschonende Wildkräuterbeseitigung oder ein WC-Reinigungsstab mit einer Spitze aus zusammengerolltem Zellstoff, der in der Toilette entsorgt werden darf. Die CMS Berlin bot diesen Newcomern ein direktes Sprungbrett in die Reinigungsindustrie und den Marktzugang zu potenziellen Geschäftspartnern.

 

Das CMS Praxisforum bot den Fachbesuchern aus den unterschiedlichsten Bereichen ein zielgruppenspezifisches Vortrags- und Diskussionsprogramm. Dazu zählten aktuelle Themen aus der Gebäudereinigung und zum neuen Rahmentarifvertrag, Fachbeiträge für Vertreter aus dem Gesundheits-, Hotel- und Gastronomiebereich sowie aus kommunalen Einrichtungen sowie Themen rund um Arbeitsschutz, Hygiene und Gesundheit.

 

Anziehungspunkte im Ausstellungsbereich der CMS Berlin 2019 waren auch die praxisnahmen Anwendungsbeispiele von Reinigungsmaschinen und Reinigungsmitteln. So zeigte die Fachschau „Anlagenpflege“ Maschinen, Geräte und Zubehör für die Grünflächenpflege, Straßen- und Wegereinigung sowie Winterdienstgeräte. Im Freigelände vor dem Messe-Haupteingang Süd führen Aussteller auf den Aktionsflächen die Glas-Fassadenreinigung sowie die unterschiedlichsten Hubarbeitsbühnen vor. Die Live-Show des Mobility Cleaning Circles demonstrierte die Innen- und Außenreinigung von Bussen des öffentlichen Personennahverkehrs aus Berlin und Brandenburg – von der Säuberung der Passagiersitze mit Spezialstaubsaugern bis zur Graffitientfernung an der Bus-Karosserie. Nicht zuletzt zogen Pressetermine mit Eventcharakter das Interesse auf sich, beispielsweise der Höhenweltrekord im High Level Vacuuming, die Fensterreinigung mittels Reinigungsdrohnen-Technologie sowie autonom fahrende Reinigungsroboter für die Straßenreinigung.

 

Aussteller mit erfolgreichem Messeverlauf

 

In einer ersten Analyse äußerten sich die Aussteller höchst zufrieden mit dem Messeverlauf. Die wichtigsten Ziele der Messebeteiligung waren die „Darstellung des Unternehmens/ Imagepflege“, „Kontakte zum Gebäudereiniger-Handwerk herstellen“ und „Bestehende Geschäftsbeziehungen pflegen“. Jeweils über 80 Prozent der Aussteller bewerteten diese Ziele als (gut) erreicht. Über 90 Prozent der Aussteller lobten die Qualität der Fachbesucher. Hinsichtlich des Geschäftsergebnisses zeigten sich mehr als 80 Prozent der Aussteller zufrieden. Obwohl Geschäftsabschlüsse nicht im Vordergrund der Messebeteiligung standen, wurden sie von mehr als jedem zweiten Aussteller im Messeverlauf realisiert. Darüber hinaus äußerten mehr als 80 Prozent positive Erwartungen an das Nachmessegeschäft.

 

Mehr als 80 Prozent hielten die CMS Berlin für (gut) geeignet, um Innovationen und technische Weiterentwicklungen zu präsentieren. Entsprechend hoch war die Anzahl der Aussteller, die auf der Messe ihre Neuheiten dem Fachpublikum vorstellten. Die hohe Zufriedenheit der Aussteller kommt auch dadurch zum Ausdruck, dass vier von fünf Ausstellern die CMS Berlin weiterempfehlen würden und auch künftige Beteiligungen auf der Messe planen.

 

Fachbesucher mit äußerst positivem Geschäftsergebnis

 

Die Bewertung der CMS Berlin 2019 fiel bei den Fachbesuchern mit Zufriedenheitswerten von über 90 Prozent äußerst positiv aus.  Wichtigste Besuchsziele der Fachbesucher waren die allgemeine Marktorientierung, das Kennenlernen von Neuheiten, die Beschaffung von Informationen zu Produkten, Technologien und Problemlösungen, die Herstellung neuer Kontakte und die Vorbereitung von Kaufentscheidungen. Mehr als 95 Prozent gaben an, die Ziele ihres Messebesuchs in hohem Maße erreicht zu haben. Das Angebotsspektrum bewerten über 90 Prozent der Fachbesucher positiv. Fast ebenso viele haben während der Messe Neuheiten gesehen beziehungsweise kennengelernt. Über 95 Prozent aller Fachbesucher zeigten sich außerordentlich zufrieden mit dem geschäftlichen Ergebnis ihres Messebesuchs. Rund 80 Prozent stellten während der CMS Berlin 2019 Kontakte zu Ausstellern her, die zu Geschäftsabschlüssen nach der Messe führen könnten. Rund zwei Drittel der Fachbesucher knüpften neue geschäftliche Kontakte.

 

Kennzeichnend war die hohe Entscheidungskompetenz der Fachbesucher: Über 85 Prozent übten einen (mit-) entscheidenden oder beratenden Einfluss auf Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen in ihrem Unternehmen aus. Fast zwei Drittel waren in leitender Position in ihrem Unternehmen tätig. Meistvertretene Branchen auf der CMS Berlin 2019 waren Dienstleistung, Handwerk, Industrie sowie Behörden und öffentliche Einrichtungen. Die Fachbesucher waren meist in privaten oder öffentlichen Reinigungsunternehmen tätig, gefolgt von Krankenhäusern, Altenheimen und Großküchen. Die CMS Berlin 2019 registrierte Fachbesucher aus rund 80 Ländern. Die meisten ausländischen Fachbesucher stammten aus der EU, anderen europäischen Ländern, aus dem Nahen und Mittleren Osten sowie aus Fernost. Deutlich über 90 Prozent der Fachbesucher würden den Besuch der CMS Berlin empfehlen und äußerten bereits zum Zeitpunkt der Befragung die Absicht, die nächste Veranstaltung besuchen zu wollen.

 

Die nächste CMS Berlin findet vom 21. bis 24. September 2021 auf dem Berliner Messegelände statt.

 

Statements zur CMS Berlin 2019

 

Luca Begnini, Marketing Manager, Fimap, SpA, Italien: „Die CMS ist für uns die richtige Plattform, um neue Kunden auf dem deutschen und niederländischen Markt zu finden. Auf diese Weise wollen wir unser internationales Netzwerk erweitern.“

 

Markus Asch, Deputy Chief Executive Officer, Alfred Kärcher SE & Co.KG, und Präsident EUnited Cleaning, Deutschland:

„Die CMS Berlin 2019 ist ganz klar das Event Nummer eins dieses Jahres. Niemals zuvor ist die Notwendigkeit der übergreifenden Prozessoptimierung so deutlich geworden wie hier. Die neuen Technologien mit weiteren Applikationen werden die Kundenzufriedenheit weiter vorantreiben.“

 

Dr. Thomas Schnell, Geschäftsführer, Dr. Schnell, Deutschland: „Mit ECOLUTION, den Ultrahochkonzentraten für eine nachhaltige Unterhaltsreinigung, haben wir auf der CMS eine ganz besondere Innovation vorgestellt. Das Interesse daran war riesengroß. Die CMS ist einfach immer wieder der passende Rahmen, um über Innovationen zu sprechen und nach vorn zu blicken. Danke Berlin!“

 

Romain Gourmet, Sales Manager, Solar Cleano, Luxemburg:

„Wir haben mit unserem Produkt zum ersten Mal überhaupt an einer Reinigungsmesse teilgenommen und sind sehr zufrieden mit der Internationalität und Qualität der Besucher. Es kamen viele Entscheider an unseren Stand. In zwei Jahren sind wir wieder mit dabei.“

 

Florian Krüger, Vertriebsleiter Wittrock + Uhlenwinkel, igefa-Firmenverbund, Deutschland: „Die CMS ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, Bestandskunden und Lieferanten außerhalb ihrer gewohnten Umgebung zu treffen und uns noch intensiver mit ihnen zu vernetzen. Wir gewinnen aber auch jedes Jahr Neukunden hinzu. Die CMS zeichnet sich durch die hohe Anzahl an Entscheidern aus, was für uns wichtig ist, um Geschäfte aus- und aufzubauen und weiter nachhaltig zu wachsen.“

Stephan Schwarz, Juryvorsitzender des Purus Innovation Awards, Vorstandsmitglied des Bundesinnungsverbandes des Gebäudereiniger-Handwerks; Geschäftsführender Gesellschafter der GRG Services Berlin GmbH & Co. KG „Der Purus Innovation Award 2019 ist ein Trendbarometer für die Innovationskraft der Branche und Spiegelbild der aktuellen Entwicklung in der Reinigungsindustrie. Digitalisierung und Nachhaltigkeit prägen Produkte, Dienstleistungen und Prozesse. Vier herausragende Beispiele hat der diesjährige PIA ausgezeichnet.“

Andreas Grochowiak, Geschäftsführender Gesellschafter, TG hyLIFT GmbH, Deutschland: „Unser Ziel haben wir erreicht: Es ist uns gelungen, viele neue Kontakte zu knüpfen und die bestehenden zu vertiefen. Besonders der zweite und der dritte Tag sind sehr gut verlaufen; die Organisation passte, die Werbung passte. Kurz: Es gibt keinen Tadel.“

 

Frank Ulbricht, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing, Hako GmbH, Deutschland: „Wir von Hako sind stolz, unsere neuesten Produkte und Dienstleistungen auf der innovativsten Messe vorzustellen: der CMS in Berlin.“

 

Markus Stojan, Vice President Business Development Europe, Essity GmbH, Deutschland: “Tork ist die führende professionelle Hygiene-Marke von Essity. Wir haben hier auf der CMS bewiesen, dass das Einbetten unserer digitalen Produktlösungen in die Kreislaufwirtschaft mit der Wiederverwertung unseres Papiers zu neuen Produkten von unseren Dienstleisterkunden gut angenommen wird. Wir sind stolz, hier zu sein, und blicken voller Erwartung in die Zukunft.“

 

Dirk Salmon, Geschäftsführer, Vermop GmbH, Deutschland:

„Die CMS hat sich in den letzten Jahren zur wichtigsten Messe in Europa entwickelt. Wir hatten in diesem Jahr viele interessante Gespräche, vor allem zu unserem digitalen Reinigungssystem. Weil wir aus der Reinigungsbranche kommen, wissen wir, was Anwender wollen. Für mich ist die Qualität der Fachbesucher das Wichtigste an der CMS. An Entscheidungen sind ja immer mehrere Leute beteiligt, und die sind alle hier auf der Messe, ob von inhabergeführten Unternehmen bis zu großen Firmen.“

 

Fabian Fuerst, Executive Manager, Auconic, Deutschland: „Wir haben auf der CMS den Prototyp eines Reinigungsroboters vorgestellt. Obwohl unser Produkt noch nicht auf dem Markt ist, haben wir sehr viele Anfragen bekommen, auch aus Bereichen, an die wir bis dahin noch gar nicht gedacht haben, zum Beispiel fürs  Gebäudeinnere. Weil unser System auch Wasser absaugt, ist es besonders gut für diese Bereiche geeignet. Wir fühlen uns durch das Feedback bestärkt, unser Produkt weiterzuentwickeln und sind jetzt auf der Suche nach Investoren, um es an den Markt zu bringen.“

 

Markus Häfner, Export Director, tana-Chemie GmbH, Deutschland: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Verlauf der Messe. An unserem Stand konnten wir wieder ein sehr qualitatives Publikum begrüßen. Wir haben gespürt, dass das Thema Nachhaltigkeit, das für uns wirklich das zentrale Thema ist, einen enorm hohen Stellenwert genossen hat und dass es immer mehr im Fokus der Besucher ankommt. Von der Messe nehmen wir sehr viele Leads mit und schließen mit einem positiven Resümee. Wir freuen uns schon auf die nächste CMS Berlin in zwei Jahren.“

 

Vanessa Schneider, Customer Lead IntelliClean, Post Immobilien Management und Services AG, Schweiz: „Unser Produkt war für den Purus Innovation Award nominiert. Das war für uns der Grund für unseren Stand auf der Messe. Wir waren sehr positiv überrascht von der Qualität der Besucher und haben viele interessante Gespräche geführt. Oft sind Leute nach dem Ausstellerverzeichnis gezielt zu uns gekommen, sodass wir keine große Werbung machen mussten. Unser Qualitätskriterium für eine Messe, dass wir Leads generieren, wurde damit voll erfüllt.“

 

Karsten Honnefeller, Sales Director Contract Cleaners, Institutions, Retail; Nilfisk GmbH, Deutschland: „Für uns ist ganz klar, dass wir in zwei Jahren wieder auf der CMS Berlin sein werden. Die Qualität der Fachbesucher steigt von Jahr zu Jahr.“

 

Patrick Seitz, Director Central Europe, Diversey, Deutschland:

„Es ist großartig für mein Team und mich, hier auf der CMS zu beobachten, wie der Markt sich die Digitalisierung und die Entwicklung bei der Künstlichen Intelligenz zunutze macht.“

 

Paul Shi, General Manager, Nanjing TVX Cleaning Equipment, Nanjing, China: „Die Organisation der Messe lief aus unserer Sicht hervorragend. Wir sind zum ersten Mal hier und haben viel interessanten Input von Kunden bekommen. Dank der CMS haben wir den deutschen Markt und die lokalen Ansprüche besser kennengelernt, für die unser Unternehmen Lösungen bieten kann.“

 

Sandra Nickstadt, Marketing Manager & Qualitätsbeauftragte, Numatic International GmbH, Deutschland: „Die CMS ist für uns zwar ohnehin eine der bedeutendsten Plattformen für Branchenkontakte, doch die diesjährige Messe hat aus unserer Sicht alle vorangegangenen klar übertroffen! An unserem Stand haben wir kontinuierlich überdurchschnittliche Besucherzahlen verzeichnen können, selbst an den üblicherweise schwächeren Tagen. Dabei waren alle Kontakte hervorragend qualifiziert. Das internationale Netzwerken innerhalb der Branche und der kommunikative Austausch über Innovationen und Entwicklungen stand wie immer im Fokus. Die CMS bot Ausstellern und Besuchern in diesem Jahr damit in vielerlei Hinsicht einen enormen Qualitätsstandard.“

Alle CMS-Kanäle auf einem Blick:

twitter- YouTube - LinkedIn - Instagram - XING

Weitere-Informationen: www.cms-berlin.de